Direkt zum Inhalt wechseln
Eine ältere Frau, die gerade operiert wurde, sitzt lächelnd vor einer roten Wand und blickt direkt in die Kamera. Sie trägt beige Leinengkleidung mit dunkelgrünen Ornamenten.

Verlust von Augenlicht

Der stetige Verlust von Augenlicht bis hin zu Blindheit ist in einkommensschwachen Ländern am höchsten. Dort liegt die Rate der unbehandelten Augenkrankheiten bei 90%, wobei Sub-Sahara Afrika besonders betroffen ist.

  • 2,2 Mrd. Menschen haben eine Sehbeeinträchtigung
  • 1,1 Mrd. Menschen sind blind
  • 90% der Menschen kann geholfen werden

Gründe für Sehbeeinträchtigungen

Grauer Star (Katarakt)
Katarakt ist weltweit die häufigste Blindheitsursache und verursacht eine Trübung der Linse. 100 Millionen Menschen verlieren durch diese Augenkrankheit ihre Sehkraft. 17 Millionen sind bereits erblindet. Oft tritt der Graue Star altersbedingt auf. Er kann aber auch angeboren oder durch Verletzungen verursacht werden. Eine einfache Operation kann Betroffenen helfen, Augenlicht wiederzuerlangen.

Grüner Star
Grüner Star ist die zweithäufigste Blindheitsursache. Medikamente und eine Operation verschaffen Linderung, die Krankheit ist aber nicht vollständig heilbar.

Trachom
Trachom ist die weltweit verbreitetste infektiöse Blindheitsursache. Durch häufige Entzündungen vernarbt das Augenlid, dreht sich nach innen und zerkratzt die Hornhaut. Im frühen Stadium ist die Krankheit mit Antibiotika heilbar, durch verbesserte Hygiene vermeidbar. Bei fortgeschrittenem Trachom kann nur eine Lidoperation den Verlust des Augenlichts verhindern.

Unkorrigierte Sehschärfenfehler
153 Millionen Menschen leben mit einer Sehbehinderung, viele aufgrund unkorrigierter Sehschwächen. In den meisten Fällen würde eine Brille ausreichen, um die Sehkraft wiederherzustellen.

Kinderblindheit
Rund 1,4 Millionen Kinder sind blind und 12 Millionen sehbehindert aufgrund von unkorrigierten Sehschwächen, Vitamin-A-Mangel, Grauem Star, unbehandelter Infektionen oder Verletzungen.

Unser Einsatz für Menschen mit Sehbeinträchtigungen

Licht für die Welt fördert Augengesundheit weltweit

Wir stellen sicher, dass so viele Augenkrankheiten wie möglich behandelt werden können, indem wir

  • Augengesundheitsvorsorge fördern und das Gesundheitssystem stärken
  • ExpertInnen vor Ort ausbilden: Wir schulen AugenärztInnen, KrankenpflegerInnen und OptikerInnen damit sie Augenkrankheiten frühzeitig erkennen
  • den Zugang zu Augengesundheit für Menschen in ländlichen Gebieten, für Menschen, die sich die Dienste nicht leisten können, Frauen, Menschen mit Behinderungen und Kinder sicherstellen
  • technische Hilfsmittel zur Verfügung stellen, um die Behandlung von Augenkrankheiten zu ermöglichen
  • Aufmerksamkeit auf die Augengesundheit lenken und somit neuen Richtlinien und Gesetzen den Weg ebenen

Mehr dazu

Policy: Eye Health

pdf – 2 MB