Sie befinden sich hier

Südsudan

Foto: Inklusiver Unterricht in einem südsudanesischen Flüchtlingslager. Credit: Jaco Klamer

Hilfe für Flüchtlinge mit Behinderungen

In Kriegsregionen ist der Anteil von Menschen mit Behinderung an der Bevölkerung besonders hoch. Oft mangelt es an medizinischer Versorgung. Viele Verletzungen werden nicht ausreichend behandelt und hinterlassen schwere Behinderungen. Besonders unsicher ist die Situation von Menschen mit Behinderung, die sich in notdürftigen Flüchtlingslagern sammeln.

Wir betreuen mehr als 15.000 Menschen mit Behinderungen in Flüchtlingslagern bei Juba. Dort stellen wir Hilfsmittel wie Rollstühle und Krücken bereit, kümmern uns um medizinische Versorgung und Reha und halten Trainings für Betreuungspersonal ab. In zwei Camps in Mahad und Gumba haben Menschen mit Behinderungen endlich Zugang zu grundlegender Versorgung wie Essensausgabe oder Sanitäranlagen erhalten. In jedem Camp wurde einE Reha-HelferIn als Anlaufstelle ausgebildet, die für rehabilitative Betreuung und Barrierefreiheit im Alltag sorgt. Denn es darf nicht sein, dass ein Mensch wegen seiner Behinderung keinen Zugang zu Hilfeleistungen bekommt.

Im Südsudan arbeiten wir - wie auch in Papua-Neuguinea - am Ausbau der Gebärdensprache. Damit stärken wir die Möglichkeiten für gehörlose Menschen, Zugang zu Bildung zu bekommen und sich beim Wiederaufbau nach dem Bürgerkrieg selbstbestimmt einzubringen.

Südsudan
Karte: Südsudan

Fläche: 619.745 km2
Bevölkerung: 11,3 Millionen
Lebenserwartung: 55 Jahre
AugenärztInnen: 4
Von uns unterstützt: AugenärztInnen, die durch unsere mobilen Hilfseinsätze Menschen in entlegenen Gebieten vor Ort behandeln

Malte Fähnders. Foto: Gregor Kuntscher

Ihr Ansprechpartner für unsere Projekte im Südsudan und in Pakistan: Malte Fähnders

(01) 810 13 00 - 31
m.faehnders [at] licht-fuer-die-welt.at

Wo wir helfen