Scheibbs startet Spendenaktion

Ziel: Ein Fünftel aller Erwachsenen soll spenden
Foto: Laya aus Burkina Faso, gerade am Grauen Star operiert. Credit: Ulrich Eigner

Ein Personenkomitee mit der Scheibbser Bürgermeisterin Christine Dünwald als Vorsitzende lädt alle ScheibbserInnen und alle Menschen, die sich mit Scheibbs, verbunden fühlen, zu einer einmaligen Spendenaktion ein. Konkret: Scheibbs wäre die erste Stadt in Österreich, die erreichen möchte, dass ein Fünftel aller Erwachsenen in Scheibbs, das sind etwa 700 Personen, in einem bestimmten Zeitraum bei einer der drei Banken in Scheibbs den einmaligen! Betrag von € 30,– von ihrem Konto abbuchen lassen bzw. zur Überweisung bringen. Die drei Scheibbser Banken sind informiert und haben ihre Unterstützung bei der Überweisung zugesagt.

Mit diesen 30 Euro an Spendengeld wird für Menschen in Armutsgebieten die Operation am Grauen Star in ihrer Heimat ermöglicht. Zum Vergleich: Eine derartige OP kostet in Österreich etwa € 600,–.  Die Motivation ist hoch, denn, wie es ein Scheibbser formuliert: „Wenn es tatsächlich gelingt, dass so viele Leute mitmachen, dann müssten wir doch glatt ins Buch der Rekorde kommen.“

Die Aktion soll am 1. Feber 2018 mit einem Vortrag im Scheibbser Rathaus offiziell gestartet werden. Spenden können Sie aber jetzt schon, indem Sie online im Kommentarfeld oder auf einem Erlagschein im Feld Verwendungszweck „Scheibbs-Aktion“ angeben.