Light for the World erhält AREX-Preis 2018

Für den besten Vorstand einer internationalen Social-Profit-Organisation. Wir freuen uns über diese Würdigung.
internationaler Vorstand ©leadersnet/Christian Mikes

Light for the World (internationaler Verein von Licht für die Welt) wurde auf der gestrigen AREX-Gala als bester Vorstand einer international tätigenSocial-Profit-Organisation aus Österreich ausgezeichnet. Vielfalt, Fairness und Ausgewogenheit bei den Geschlechtern – das sind die Gründe, warum dem Vorstand von Licht für die Welt diese Würdigung gegeben wurde. Ebenso wurde die Entscheidung damit begründet, dass ein ausgewogenes Verhältnis von VertreterInnen aus dem globalen Süden, international renommierten ExpertInnen und Menschen mit Behinderungen sowie aus der Behindertenbewegung herrscht. Weiters wurde besonders hervorgehoben, dass Licht für die Welt einen eigenen Anti-Korruptionsbericht veröffentlicht, klare Regeln zum Schutz von Kindern und gegen sexuelle Übergriffe definierte und eine strenge Transparenz seiner Gebarung verfolgt. 

Besondere Ehrung

„Unser Vorstandsteam ist so inklusiv wie unsere Botschaft“, freut sich Vorstandsvorsitzende Karin Krobath. „Wir haben namhafte Expertinnen aus Europa und Afrika, Vertreter von Behindertenorganisationen und Menschen mit medizinischem, wirtschaftlichem und juristischem Hintergrund, fünf Frauen und sechs Männer.“

Der AREX-Preis

Der AREX-Preis wird seit 2105 von den österreichischen Unternehmen BOARD SEARCH und Brainloop in fünf Kategorien vergeben (börsennotierte Unternehmen, Familienunternehmen, Stiftungen, Sozialinstitutionen, Redaktionen). Die Kriterien für die Vergabe des Preises sind die Diversität der Zusammensetzung des Aufsichtsrats oder Vorstandes, das Rollenverständnis, Professionalität und Effizienz, die Unabhängigkeit, die zukunftsbezogene und soziale Unternehmensführung sowie die wirtschaftliche Lage und die Nachhaltigkeit.