Her Abilities Award: ein Preis für 99 Fähigkeiten

Jury entscheidet bis 3. Dezember über Preisträgerinnen in drei Kategorien
Key Visual: Her Abilities Award. Credit: Licht für die Welt / PKP BBDO

Licht für die Welt startet heute die Frist für die Nominierung für den ersten internationalen Preis für Frauen mit Behinderung. Der Her Abilities Award wird in drei Kategorien vergeben und soll Projekte würdigen und Lebenswerke auszeichnen.

Der Preis wurde zusammen mit der äthiopischen Menschenrechtsaktivistin Yetnebersh Nigussie ins Leben gerufen, die selbst 2017 den alternativen Nobelpreis und 2018 den Helen Keller Award erhalten hat. Mit dem Preis wollen wir die 99 Fähigkeiten von Frauen mit Behinderungen in den Vordergrund stellen und nicht ihre eine Behinderung.

„Wir vergeben den Her Abilities-Preis, um etwas an Menschen zurückzugeben, die oft von der Gesellschaft unsichtbar gemacht werden - Frauen mit Behinderungen. Es gibt so viele inspirierende, starke Frauen mit Behinderung, die jeden Tag Großartiges leisten. Her Abilities wird ihre Leistungen in den Fokus rücken und hoffentlich eine neue Generation von Frauen mit Behinderungen inspirieren.“ - Yetnebersh Nigussie

Drei Kategorien

Der Her Abilities Award wird in drei Kategorien verliehen:

  • Gesundheit und Bildung - Frauen mit Behinderung aus den Bereichen Gesundheit oder Bildung. Mögliche Beispiele: Lehrerinnen und Assistenzlehrerinnen, Direktorinnen, Universitätsprofessorinnen, Ärztinnen, Krankenschwestern, Gesundheitshelferinnen usw.
  • Rechte - Frauen mit Behinderungen aus dem Bereich der Anwaltschaft und Menschenrechte, die sich für Menschen mit Behinderungen und ihre Inklusion einsetzen. Sie können z.B. für eine NGO, einen Betrieb oder eine Regierungsorganisation arbeiten – oder einfach auf Gemeindeebene wichtige Änderungen in Gang setzen.
  • Kunst, Kultur und Sport - Frauen mit Behinderungen aus den Bereichen Kunst, Kultur und Sport, wie zum Beispiel Künstlerinnen, Schauspielerinnen, Kabarettistinnen, Poetinnen, paralympische Athletinnen, Läuferinnen, Sängerinnen, Schwimmerinnen, Schriftstellerinnen usw.

Die Jury

Eine unabhängige Jury aus 7 Frauen mit und ohne Behinderung wird über die Gewinnerinnen entscheiden. Darunter sind namhafte Vertreterinnen von Behindertenorganisationen, Politik und Kultur, unter anderen:

  • Shantha Rau Barriga, Direktor der Abteilung für Rechte von Menschen mit Behinderungen bei Human Rights Watch, USA
  • María Soledad Cisternas Reyes, Rechtsprofessorin, Sonderbeauftragte des UN-Generalsekretärs für Behinderungen und Barrierefreiheit, Chile
  • Ninia LaGrande, Schreiberin, host, poetry slammer, Deutschland
  • Ekaete Judith Umoh, Expertin für Soziale Inklusion und Behindertenrecht, Nigeria
  • Farida Gulamo, war die erste Präsidentin des mosambikanischen Paralympischen Komitees und ist Aktivistin für Sport und Bildung, Mosambik
  • Rachel Kachaje, Behindertenrechtsaktivistin, frühere Ministerin für Menschen mit Behinderung und ältere Menschen, Malawi
  • Mariam Doumbia, Musikerin, Teil des Grammy-nominierten Duos Amadou & Mariam, Mali.

Die Frist für Nominierungen startet heute auf www.her-abilities-award.org und endet am 30. September.  Der Preis wird in allen drei Kategorien am 3. Dezember 2018, dem Welttag der Menschen mit Behinderungen, verliehen.

>> Zur Website von Her Abilities