Sie befinden sich hier

EZA auf der Anklagebank

Veranstaltung mit Johanna Mang von LICHT FÜR DIE WELT
21.03.2017 - 18:00
Volksgartenstraße 40
Volksgartenstraße 40
4020 Linz
Foto: Johanna Mang protestiert für mehr Geld für Entwicklungszusammenarbeit. Credit: Globale Verantwortung/Johanna Rauch

Nach über 60 Jahren Entwicklungszusammenarbeit (EZA) ist es hoch an der Zeit, eine Bilanz zu ziehen: Was hat man sich von der EZA erwartet? Was wurde versprochen? Und was wurde tatsächlich erreicht? Anhand einer interaktiven Gerichtsverhandlung wird der EZA der Prozess gemacht. Die umsichtige Richterin, der angrif?ge Ankläger und der gut vorbereitete Verteidiger werden Erfolge und Skandale thematisieren und anhand umfangreichem Beweismaterial, Zeugenaussagen und GutachterInnen Licht in den vielschichtigen Themenkomplex bringen. Spannung, Unterhaltung, Aha-Erlebnisse und Überraschungen sind garantiert.

Johanna Mang (LICHT FÜR DIE WELT) als Richterin, Thomas Vogel (HORIZONT3000) als Verteidiger und Friedbert Ottacher (Konsulent und Lektor) als Ankläger bringen die EZA in Linz vor Gericht und laden zahlreichen ZeugInnen und GutachterInnen aus Praxis und Forschung. Das Publikum fungiert als Schöffensenat und entscheidet abschließend über Schuld- oder Freispruch.

Eine gemeinsame Veranstaltung von: Caritas Auslandshilfe, Südwind, Welthaus, MIVA, Klimabündnis, weltumspannend arbeiten, BBM, Evang. Bildungswerk, KJ-Aktion Teilen und KAB.