Auftakt für Ausstellung „AFRIKA“

Die Fotoausstellung zugunsten von LICHT FÜR DIE WELT zeigt Zoran Dobrićs persönliche Eindrücke aus Afrika.
v.l.n.r.: Harald Krassnitzer, Johanna Mang (Licht für die Welt), Eva Kriechbaum (Dialog im Dunkeln), Zoran Dobrić

Der Ausstellungsraum im Dialog im Dunkeln, der von einem rustikalen Backsteingewölbe umschlossen wird, strahlt in kräftigen Brauntönen. Entlang der länglichen Decke hängen Lampen, die auf 50 Bilder gerichtet sind. Darauf zu sehen: leuchtende Farben, herrliche Landschaften und Gesichter, die von einem ganzen Kontinent erzählen -  von Afrika. Jenes Afrika, das ORF-Journalist und Fotograf der Ausstellung Zoran Dobrić bei vielen Reisen mit LICHT FÜR DIE WELT kennenlernte. „Als ich 2009 erstmals gemeinsam mit LICHT FÜR DIE WELT nach Burkina Faso gereist bin und eine Augenklinik besucht habe, war ich überwältigt“, sagt er bei der Ausstellungs-Eröffnung am 9. März, „Es ist ein Kontinent von stolzen, herzlichen, gastfreundlichen, sozialen, kreativen, neugierigen und überaus aktiven Menschen. Dieses Gefühl – das mich und meine Arbeit nachhaltig beeinflusst hat  – möchte ich auch den BetrachterInnen meiner Bilder ein Stück näherbringen.“

Bewusstsein für Menschen mit Behinderung

Die Fotografien sind auch großteils während dieser Projektreisen mit LICHT FÜR DIE WELT entstanden. „Zoran Dobrić hat durch seine journalistischen Beiträge öffentliche Aufmerksamkeit auf die Situation von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen in den ärmsten Regionen der Welt gelenkt. Für sein unermüdliches Engagement sind wir ihm von Herzen dankbar“, sagt Johanna Mang, Geschäftsführerin von LICHT FÜR DIE WELT. Auch Schauspieler Harald Krassnitzer hielt eine Rede bei der Eröffnung und zeigte sich begeistert von unserer Arbeit: „LICHT FÜR DIE WELT ist eine Organisation, die wir Gott sei Dank auch in diesem Land haben, die dafür sorgt, dass die Hilfe in Afrika sicher und effizient ankommt. Deswegen schätze ich diese NGO sehr.“

Prominent besucht

Die Eröffnung war prominent besucht. Zu Gast waren neben Harald Krassnitzer auch ZIB-Moderator Tarek Leitner, ORF-Moderator und Dancing Stars Anwärter Martin Ferdiny, Paralympics-Medaillengewinner Andreas Onea und viele mehr.
LICHT FÜR DIE WELT bedankt sich bei allen Gästen und UnterstützerInnen für den erfolgreichen Ausstellungsauftakt. Besonderen Dank gilt Balafon-Spieler Mamadou Diabate für die musikalische Untermalung des Abends, Tarek Leitner vom ORF für die Moderation, Maler und Gastaussteller Vladan Gradištanac sowie Eva Kriechbaum, Geschäftsführerin von Dialog im Dunkeln. Herzlichen Dank auch an unsere Sponsoren Rosenberger Wein, Naschsalon, Hase und Igel, Gaumenfreundinnen, Elephant and Castle, Föhr Möbel für die tolle Unterstützung!

Ausstellung zugunsten von LICHT FÜR DIE WELT

Die ausgestellten Fotografien können ab sofort noch bis zum 23. März in Dialog im Dunkeln Wien (Schottenstift, Freyung 6, 1010 Wien) für eine Mindestspende von 300 Euro pro Bild zugunsten von LICHT FÜR DIE WELT erstanden und bestellt werden. Der Erlös fließt in Projekte für blinde, sehbinderte und anders behinderte Menschen in Afrika.

Die Bestellung der Bilder ist telefonisch und per E-Mail möglich, solange die Ausstellung läuft:
Tel.: 01-8101300
E-Mail: info@licht-fuer-die-welt.at